Beiträge von Taschenfreak

    Schau doch sonst einmal im Purseforum nach-Saint Laurent hat einiges verändert im Laufe der Zeit.
    Ob die noch alle das Wildlederfutter haben und ob die den GroĂźen ĂĽberhaupt noch herstellen, weiĂź ich nicht.
    Meiner ist von Mytheresa und da haben die keine mehr.
    Neu und im Laden wirst du die XL sicher nicht mehr finden, aber bei Vestiaire Collective taucht ab und zu mal einer auf.
    Ăśbriges ist die Bayswater nicht mit Wildleder gefĂĽttert-was man sieht ist die RĂĽckseite der Lederhaut ;)
    Die klassische BAys hat gar kein Futter!
    Der SdJ wiegt etwas das Doppelte der Bayswater :rock:

    Ich habe die 1. Version-den XL, der war 40cm breit und ist schon länger nicht mehr zu bekommen.
    Der verlor schon seine strenge Form, wenn man nicht aufpaĂźte und wurde weich.
    Der wurde ersetzt durch den L(ca. 38 cm breit)-steiferes Leder und Seitenteile wie Plastik-gar nicht mein Fall, aber das ist Geschmackssache. In die L wird sicher auch einiges rein passen-einfach in Natura probieren.
    Vor allem wegen des Gewichts!
    Der Sac ist von innen mit Wildleder ausgekleidet und wiegt TONNEN schon wenn er leer ist!

    Die Chanel Jacke war ja auf Videdressing-da schicken die Verkäufer ja direkt zum Käufer und es wird nur dann kontrolliert, wenn man es bestellt hat.(Für 30€ extra!)
    Da habe ich allerdings schon mal ein Fake erwischt und zurück geschickt. Bei Käufen über 1000€ schickt man es nach Paris.
    Die konnten dort allerdings nicht feststellen das die Tasche ein Fake war und sie war einen Tag später wieder online!
    Ich habe Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt bis das Teil von der Plattform entfernt wurde.
    DAS war richtig Arbeit!!! :devil:


    So oder so-als Kunde muĂź man unbedingt ALLES prĂĽfen lassen-nur ist es bei Vestiaire Collective um einiges
    schwerer die Sachen wieder los und sein Geld zurĂĽck zu bekommen.
    Ohne Paypal geht da -leider-gar nichts!
    Auch im Falle von Mängeln, die einfach übersehen wurden, oder so etwas!


    Ich fĂĽrchte das ist alles etwas OT-evtl. kann man das in den entsprechenden Thread verschieben :$

    Ja-mach das mal-viel GlĂĽck!
    Die haben auch alle Listen, auf die man sich setzten lassen kann-
    die rufen dann an wenn etwas Passendes rein kommt.
    Bei Departement Feminine gab es vor ein paar Tagen noch eine Blaue in der Pre Order.
    Da muĂź man sich nur registrieren lassen, damit man die Celine Taschen sehen kann.

    Ja-denn die Grundidee ist wirklich toll!!!
    Wenn die Experten denn auch wirklich Ahnung hätten.....


    Ich drĂĽck die Daumen, das etwas von denen kommt-leider ist der Kundenservice auch nicht so das Wahre-
    die Kommunikation ist lausig!
    Hast du denn schon bei 'Fragen an der Verkäufer' gepostet, das die Jacke ein Fake ist.
    So warnst du potentielle Käufer und oft schreiben viele andere, das Gleiche...


    Da reagieren sie oft schneller, weil für jeden einsehbar (...wenn es nicht gelöscht wird...) :fubar:

    Das Problem ist ja, das man selten aussagekräftige Fotos in den Angeboten hat.
    VOR dem Kauf kann man also selten sicher sagen ob echt oder nicht und bei VC ist man wirklich gekniffen, wenn sich
    da was als Fake herausstellt.
    Ă„rgerlich ist es fĂĽr die Leute, die sich auf VC verlassen!
    Man kann-wenn man glaubt ein Fake erhalten zu haben-den Artikel auch bei VC zurĂĽcksenden, aber:


    Der Artikel wird wieder von deren 'Experten' in Augenschein genommen und sollten die wieder der Meinung sein: Artikel ist echt-'Darf' man ihn auf deren Seite wieder zum Verkauf anbieten!!!!
    Ist mehrmals passiert!!
    Taschen die sicher Fakes waren, wurden wieder auf der Seite in den Verkauf gestellt!!!
    Eine Käuferin war so schlau und hat detaillierte Fotos VOR dem Rücksenden gemacht und konnte noch im Nachhinein über Paypal ihr Geld zurück erhalten.
    Die Anderen nicht! :devil:


    Celine wird wirklich gut gefälscht -ich habe schon ein paar Taschen von denen, aber ich würde mir niemals zutrauen
    nur durch Schilder vergleichen oä. zu sagen ob ein Tasche echt ist oder nicht.
    Dazu braucht es dann doch etwas mehr an Hintergrundwissen....

    Zu Vestiaire Collective oder Vide Dressing, würde ich noch gerne ein paar Sätze los werden:


    Der ganz groĂźe Vorteil von VD ist der, das man ohne Probleme einen Artikel zurĂĽck schicken kann.
    DAS geht bei VC NICHT!
    Im schlimmsten Fall verliert man bei VD 'nur' das Porto-bei VC muß man einen Fall bei paypal eröffnen, Gutachten erbringen und einiges an Nerven lassen...
    Theoretisch klingt das wirklich toll-mit der Kontrolle durch 'Experten'.
    Die Praxis sieht allerdings leider so aus:
    http://forum.purseblog.com/gen…e-experiences-771028.html


    Fakes am laufenden Band, die ohne Probleme die Kontrolle passiert haben, aber z.T so gruselig sind, das einem ganz anders wird! Wie sieht es denn dann mit den wirklich guten Fakes aus, wenn schon SO schlechte nicht erkannt werden????


    GANZ wichtig, wenn man auf VC kauft:


    IMMER mit Paypal zahlen!!!!!
    Erweist sich ein Artikel im Nachhinein als Fake, bekommt man nur so sein Geld wieder!!!!
    Artikel IMMER prĂĽfen lassen, sobald man ihn hat!
    Grade Celine wird zum Fürchten gut gefälscht!

    Flügel und RV haben nur die Luggage oder die Trapeze. Die hätte auch einen Schultergurt!
    Das Phantom kann man zwar mit Bändern , die an den Flügeln sind innen zusammenstecken, aber zu ist die dann immer noch nicht!
    Die Belt Bag wäre evtl auch was-auch Flügel UND zu-die kleinere auch mit Schultergurt.
    Muß man aber auch mögen...
    Die Tie habe ich mir auch schön gucken müssen-inzwischen liebe ich sie so, das sie an mir festgewachsen ist! :$

    Das Phantom ist extrem tief und ich habe mir damit oft die Beine angestoĂźen
    Was mich aber im Alltag sehr gestört hat, ist das sie oben offen ist.
    Sie faltet sich zwar zusammen , wenn man sie trägt, aber rein greifen ginge...
    Die Luggage ist oben zu, nicht so tief und etwas leichter-allerdings fehlen die weiten FlĂĽgel.
    Sie trägt sich ganz wunderbar!
    Weiterentwicklung des Phantoms ist die Tie-allerdings hat die kein Gesicht, dafĂĽr eine Klappe mit der man
    sie verschlieĂźen kann und sie ist nicht so tief wie das Phantom.
    Auch sehr alltagstauglich! :wasntme:


    Am Besten man testet sie irgendwo in Natura-jeder hat seine eigenen Prioritäten.

    Ich wĂĽrde die Taschen trotzdem immer zur Sicherheit im Purse prĂĽfen lassen, da ist ĂĽbrigens auch eine Liste mit vertrauenswĂĽrdigen Shops.
    Die Fakes sind inzwischen dermaĂźen gut geworden und bei gebrauchten Sachen kann man nicht vorsichtig genug sein.

    Es ist wohl so, das die ersten Alexas in England hergestellt wurden- erkennbar am 'made in England' Schild aus Stoff, das innen eingenäht ist.
    Die sind von der Qualität her alle sehr gut.
    Dann wurde in der Türkei und wohl auch in China produziert und die Qualität ging den Bach runter.
    Also , wenn du eine findest mit dem 'made in England" Schild, ist sie aus der ersten Generantion!

    Leider ist das bei ganz vielen Labels so, das die Qualität nachläßt und bestimmte Artikel nur Anfangs gut sind.
    Was das soll eschlieĂźt sich mir auch nicht. Ob die meinen wir sind zu doof das zu erkennen :fubar:
    Die Händler sieht man auf der ebayseite links. Ich hab Einige gespeichert, aber ich komm grade nicht an den PC ran.
    Kann aber nächste Woche mal nachgucken.
    Meinstens steht es in den Auktionen drin,das das eine aus der ersten Generation ist, man kann es aber auch oft sehen, weil die Taschen nicht so glänzen.
    Sonst einfach bei denen nachfragen.
    Ich weiß jetzt nicht mehr genau, ob man es anhand der Seriennummer rausbekommen könnte.
    Letztendlich ist ja auch entscheidend wie sie Dir gefällt!

    Bei Mulberry ist das halt wie bei den Meisten anderen auch- Preise rauf, Qualität runter!
    Wenn du eine schöne Alexa aus gescheitem Leder möchtest, solltes du auf die ersten Generationen zurückgreifen.
    Die waren noch hochwertig. Aus der Generation ist meine auch.
    Wenn man eine bestimmte Tasche haben möchte ist alles andere doch nur ein fauler Kompromiß!
    Bei ebay.uk gibt es einige professionelle Händler,bei denen von Zeit zu Zeit mal eine auftaucht.
    Da kann man zur Not auch zurückschicken und 1000€ kosten die da auch nicht. 8)
    Zur Sicherheit kann man die Taschen auch nochmal im Purse gegenprĂĽfen lassen. :geek:

    Ich habe da auch schon einige Taschen gekauft, aber keine war so wie man das eigentlich erwarten kann.
    Mit Dustbag und den dazu gehörenden Papieren! Keine! Und das waren Einige!
    Entweder fehlte das eine oder das andere und für den regulären Ladenpreis kann man erwarten, das alles dabei ist-finde ich zumindest. Bei extrem reduzierten Taschen ist das was anderes.
    Meine Taschen hab ich meistens nur eine Zeit lang und verkauf sie dann wieder und man bekommt sie komplett einfach besser wieder verkauft!
    Klar das die eine oder andere Tasche eine Retoure war, aber die , die ich meinte war ganz sicher gebraucht!
    So sieht keine Taschen aus, wenn sie nur getestet wurde! HW war an vielen Stellen großflächig abgeblättert und die Tasche roch so intensiv nach Parfüm...niemals war die Tasche neu!
    Und wenn man die AGBs liest, dann steht da nirgendwo, das die Taschen neu sind! :!:

    Ich denke schon das die sich absichern, WO sie die kaufen.
    U.U. betreiben die sogar selber einen Taschenverleih.
    Wer weiĂź das schon.
    Die Taschen sind mit verplompten Etiketten versehen.
    Zusätzlich sind die Taschen unsichtbar gekennzeichnet.
    Ist ja schon öfters passiert, das eine Originale verschickt wurde und ein Fake retour ging.
    Das ist bei denen schwer.