Kauf aus Japan

Hier werden ausschließlich hochwertige und hilfreiche Ratgeber zum Kauf von originalen Designer Taschen veröffentlicht. Alle Designer - alle Marken.

Moderatoren: Hummel, Anja Luise

Re: Kauf aus Japan

Beitragvon Hummel am Do Aug 08, 2013 9:05 pm

Klar will ich meine Zollgebühren bezahlen aber das müsste irgendwie vereinfacht werden.

Die gute Dame hat mir am Telefon gesagt ich könnte mich ja bei der Bundesfinanzbehörde beschweren die hätten damals das Zollamt an der Post Escherstr. geschlossen. Mann hätte damals ja nicht geahnt das die Leute mal im Internet auch im Ausland bestellen. 8) :tmi:

Das wäre für mich super gut erreichbar da hätte ich sogar mit dem Fahrrad hinfahren können aber ohne Auto bin ich gut 2 Stunden unterwegs . Dann muss man auch mal die Zeit finden, in denen ihren Öffnungszeiten frei zu haben :devil:
.
.
.
.
Lieben Gruß von der
Bild
.
.
Benutzeravatar
Hummel
 
Beiträge: 10421
Registriert: Do Jun 26, 2008 10:50 pm

Re: Kauf aus Japan

Beitragvon milli am Fr Aug 09, 2013 9:35 pm

Ilia hat geschrieben:Ich verstehe nicht so ganze eure Berührungsängste mit dem Zoll...die machen da ja auch nur ihren Job und niemand beordert da irgendwen her um den zu lausen.
Klar, es ist etwas ärgerlich da immer hin fahren zu müssen, aber Zoll muss man eben zahlen - da sind wir als Privatpersonen eben auch mal dran.

@milli: Das Auspacken vor dem Zoll ist Gang und Gebe ;) Die dürfen offiziell deine Artikel nicht öffnen, deshalb musst du das machen. Meist wissen die örtlichen Zollbeamten wirklich nicht was drinnen ist, da es nur in FaM geöffnet wurde und als "zollverdächtig" empfunden wurde. Und das ist nicht nur bei Luxusgegenständen so - ich hatte mal ne Kissenhülle bestellt, die wollte auch genau angeschaut werden, wie auch eine auf alt getrimmte Karte.
Ich kann vielleicht verstehen, wenn das Zollamt vor Ort etwas heruntergekommen erscheint, das man sich da etwas unwohl fühlt wenn man dort nen Luxusartikel auspackt - aber ich habe schon verschiedene Zollämter gesehen und es kommt wohl wirklich immer auf den Zufall an (von schicken Büro/Gemeindebüros bis zum Lagerhallenaußendienst war schon alles dabei).

ilia, ich hatt auch schon artikel, wo ein kleber drauf war "vom zoll geöffnet". also das ganze wird sehr unterschiedlich gehandhabt. ich habe auch nur meine persönliche meinung dazu geschrieben,mit berührungsängsten hat das nix zu tun- die habe ich eigentlich vor nichts und niemand. :D
milli
 
Beiträge: 881
Registriert: Mi Jan 28, 2009 12:08 pm

Re: Kauf aus Japan

Beitragvon Anja Luise am So Aug 11, 2013 9:19 am

Hummel hat geschrieben:Ausserdem ist es besser wenn der VK die Zollbescheinigung aussen auf das Paket draufklebt . Das hat mein VK nicht gemacht und ich muss jetzt zum Zoll :@ :@


@Hummel:
ich kaufe ja viel im Ausland und das Theater mit dem Zoll (selbst wenn eine Erklärung auf dem Paket klebt...) habe ich fast jedes Mal. Es ist mir erst ein einziges Mal passiert, daß ein Paket (mit einer LV-Bluse) so durchgegangen ist, ohne daß ich Rechnungen einreichen und Gebühren zahlen mußte.
Ich maile dann die Rechnung an die Zollstelle und dann kommt es manchmal vor, daß ich das Paket 3 Tage später schon habe, es kam aber auch schon öfters vor, daß ich noch 2 Wochen drauf warten mußte. Wenn ich nur an das Theater mit dem Rayures-Herzchen aus Kanada denke, was eine Deutschland-Rundreise gemacht hat, ehe es mal endlich bei mir ankam, da überlegt man dann auch, ob es das wert ist.....
Habe schon überlegt, ob ich in Zukunft lieber direkt zum Zoll fahre (ist 40km von mir entfernt).

Aktuell warte ich gerade auf einen LV-Pulli aus USA, das Paket ist bereits durch den Zoll und liegt nun seit 01.08. unbewegt bei einem Postamt in Hessen.... :o
Die Pakete werden seit Januar an eine andere "Auswechselstelle" (wo die Gebühren berechnet werden) weitergeleitet, seitdem geht alles nur noch schief. In der Sendungsverfolgung steht seitdem immer: "Das Paket wurde fehlgeleitet und konnte nicht zugestellt werden. Es wird umadressiert und an den Empfänger weitergeleitet". Und dann senden die es jedes Mal zurück an die Hauptzollstelle in Frankfurt...das ist so ein Nervenkrieg.
Ich habe jetzt eine Beschwerde an die Post geschickt und gefragt, wieso das Paket fehlgeleitet werden kann - wenn die mir die Zollbenachrichtigung schicken konnten, steht doch die richtige Adresse auf dem Paket.
Als Antwort schrieben die mir, daß sich nur der Versender des Pakets bei seinem Postamt diesebezüglich beschweren könnte... was für ein Blödsinn! :@ Was hat denn die Post in den USA damit zu tun, die haben es doch ordnungsgemäß verschickt. Unglaublich!! Dabei war ich bisher immer sehr zufrieden mit der deutschen Post. :(
************************
Fallschirmspringer wissen, warum die Vögel singen. :)
✿✿ Аня ღღღ
Benutzeravatar
Anja Luise
 
Beiträge: 12059
Registriert: Fr Jun 11, 2010 4:47 pm
Wohnort: ♪♬♩♪ in the sky ✈ ☆

Vorherige

Zurück zu Ratgeber zum Kauf von echten Designer Taschen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast